Wir lernen · leben · halten zusammen.

Lernentwicklungsgespräche in der Grundschule

Das Bayerische Kultusministerium ermöglicht den Grundschulen seit dem Schuljahr 2014/15 das Zwischenzeugnis in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 in Form eines verbindlichen und dokumentierten Lernentwicklungsgesprächs (LEG) zu ersetzen. Die Lehrerkonferenz unserer Schule hat im Einvernehmen mit dem Elternbeirat im letzten Schuljahr die Entscheidung getroffen, Lernentwicklungsgespräche an unserer Schule umzusetzen. Wir haben im Anschluss an die LEGs eine Evaluation bei den Eltern mit 87% Beteiligung durchgeführt und in allen abgefragten Bereichen eine Zustimmung von mindestens 95% bekommen. Diese große Anerkennung ist für uns Lehrkräfte Ansporn die hohe Gesprächs-Qualität beizubehalten.

 

Was ist ein Lernentwicklungsgespräch?

Ein Lernentwicklungsgespräch wird gemeinsam mit dem Kind und der Klassenlehrkraft geführt. Mindestens ein Erziehungsberechtigter ist als Zuhörer anwesend. Als Eltern haben Sie die Möglichkeit, im Gespräch konkrete Nachfragen zu stellen.

Im Lernentwicklungsgespräch wird der aktuelle Leistungsstand des Kindes thematisiert. Es soll die Eigenverantwortlichkeit des Schülers für den Lernprozess stärken. Dabei geht es um die Einschätzung in folgenden Bereichen: Soziale Verantwortung, Lern- und Arbeitsverhalten, Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachunterricht sowie die musischen Fächer (Kunst, Musik, Sport).

Ihr Kind schätzt seine Leistungen vor dem Gespräch selbst ein. Dazu erhält es in der Schule einen altersgemäßen Bogen.

Im Gespräch überlegt Ihr Kind gemeinsam mit der Klassenlehrkraft, was es schon gut kann und was beim Lernen hilfreich sein kann, um Bereiche, in denen das Kind Entwicklungsbedarf hat, zu fördern.

Noten stehen in dem Gespräch nicht im Vordergrund. In der 3. Jahrgangsstufe erhalten die Eltern am Zeugnistag (23.02.2018) ein Notenblatt mit den Noten der einzelnen Fächer.

Am Ende des Gesprächs wird eine konkrete und kindgerechte Zielvereinbarung getroffen und in dem Gesprächsbogen aufgeschrieben. An diesem Ziel wird im zweiten Halbjahr gearbeitet und im Jahreszeugnis die Zielerreichung eingeschätzt.

Ein Lernentwicklungsgespräch ersetzt nur das Zwischenzeugnis. Das Jahreszeugnis bleibt unverändert bestehen.

 

Organisation und Durchführung

Das Gespräch findet nach terminlicher Vereinbarung, in der Regel am Nachmittag, im Klassenzimmer statt. Es wird ca. 20 Minuten dauern und mit einem Einschätzungsbogen dokumentiert. Er wird von allen Gesprächsteilnehmern unterzeichnet.

Am 23.02.2018 (Zeugnistag für die Mittelschüler) wird jedem Kind der 1. – 3. Klassen der Gesprächsbogen, der am Tag des Lernentwicklungsgespräches angefertigt wurde, mit nach Hause gegeben.

Im Zeitraum vom 11. – 21.12.2017 hängen die Terminlisten der jeweiligen Klassen in der Aula der Grundschule aus. Bitte tragen Sie sich bis spätestens 21.12.2017 für einen Termin ein.

Wir freuen uns, mit dem Lernentwicklungsgespräch zur Stärkung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft von Grundschule und Elternhaus beitragen zu können und wünschen uns allen intensive, offene Gespräche in angenehmer und wertschätzender Atmosphäre.

 

Sprechzeiten
grün

Sprechzeiten

Die offiziellen Sprechzeiten aller Lehrkräfte finden Sie hier:

Termine
grün

Termine

Alle Termine finden Sie in unserem Kalender.

Kontakt
grün

Kontakt

Grund- und Mittelschule Forstern
Schulstraße 4
85659 Forstern
Telefon: +49 8124 444330
Fax: +49 8124 444331
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Elternpost Online
grün

Elternpost Online

Hier können Sie sich zur Elternpost online anmelden.